TVextra

Aktuelle Pressemeldungen der TV-Sender und News aus der TVextra-Redaktion

29.9.06

Super RTL präsentiert ab 5.10. die erstaunlichsten Rekordversuche Guinness World Records

Die verrücktesten Rekorde aus aller Welt - Start: 5.10.06, 21.15 Uhr, donnerstags, 10 Folgen in deutscher Erstausstrahlung

Warum sollten sich Menschen 259 Strohhalme in den Mund stopfen? 30 Kilometer mit dem Fahrrad rückwärts fahren? Oder ganz ohne erotische Hintergedanken 42 BHs binnen einer Minute öffnen? Ganz einfach: weil sie einen Platz im legendären "Guinness Buch der Rekorde" ergattern wollen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist nichts zu skurril oder zu bizarr. Das Nachmachen möchte man nur in den seltensten Fällen empfehlen, das Zugucken dafür umso mehr.

Wer Augenzeuge sein möchte, wie sich potenzielle Rekordinhaber mächtig ins Zeug legen und Bestleistungen in Disziplinen aufstellen, von deren Existenz man bislang noch nicht einmal ansatzweise etwas ahnte, hat dazu bei Super RTL Gelegenheit: Ab dem 5. Oktober präsentiert Dirk Penkwitz die erstaunlichsten, aberwitzigsten und lustigsten Rekordversuche aus allen Winkeln dieser Erde im Clipformat. Denkwürdige Wahnsinnstaten im Sekundentakt, das gibt es nur in Guinness World Records - Die verrücktesten Rekorde aus aller Welt: immer donnerstags um 21.15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung.

Verrückte Bestleistungen aus dem Motor-, Fun- oder Extremsport, Rekorde aus der Tierwelt, Kurioses aus der Welt der Medizin - alles ist dabei. Dass der menschlichen Erfindungskraft kaum Grenzen gesetzt sind, wissen treue Leser des "Guinness Buch der Rekorde" bereits seit dem 27. August 1955. Da erschien das Standard-Werk für Liebhaber wundersamer, bewundernswerter und verwunderlicher Spitzenleistungen zum ersten Mal. Herausgeber war die englische Guinness-Brauerei. Deren Geschäftsführer, ein leidenschaftlicher Jäger, war angeblich auf die Idee zum zukünftigen Bestseller gekommen, als er Recherchen über den schnellsten Vogel der Welt anstellte. Ob er damals geahnt hat, was er damit auslöst? Bis zu 40.000 Menschen melden sich jährlich, um im "Guinness Buch der Rekorde" aufgenommen zu werden. Doch nur wer strenge Richtlinien einhält, hat eine Chance, es in das Verzeichnis der Superlative zu schaffen. Das "Guinness Buch" selbst ist übrigens schon Rekordinhaber - als das meistverkaufte Buch neben der Bibel. Und obendrein als der Schmöker, der angeblich am häufigsten aus Bibliotheken gestohlen wird...

Quelle: Super RTL