TVextra

Aktuelle Pressemeldungen der TV-Sender und News aus der TVextra-Redaktion

25.9.06

ZDF-Magazin "WISO": Arbeitsagenturen verweigern Vermittlungsgutscheine

Die Agenturen für Arbeit verweigern Arbeitslosen Vermittlungsgutscheine bei Jobangeboten über private Arbeitsvermittler. Das berichtet das ZDF-Wirtschaftsmagazin "WISO" am heutigen Montag, 25. September 2006. Der Redaktion liegen mehrere Fälle vor, in denen die private Vermittlung von Langzeitarbeitslosen gescheitert ist, weil Fall-Manager den Gutschein nicht erteilt haben. Die Nürnberger Zentrale kritisiert das Vorgehen der örtlichen Arbeitsagenturen: "Jedes Jobcenter müsste glücklich sein, wenn ein Arbeitslosengeld-II-Empfänger auch über einen privaten Jobvermittler in Arbeit kommt", kritisiert Ulrich Waschki, Pressesprecher der Bundesagentur für Arbeit. Er hält die Beträge zwischen 1000 und 2000 Euro, die bei einer erfolgreichen Vermittlung an die private Konkurrenz gehen, für eine gute Investition.

Die Zentrale kann den Arbeitsagenturen nicht vorschreiben, Vermittlungsgutscheine auszugeben, da diese zu den freiwilligen Leistungen gehören. Damit sind die Arbeitslosen vom Wohlwollen der Sachbearbeiter abhängig.
Die Job-Center haben die Ablehnung damit begründet, dass die Regierung 1,1 Milliarden Euro für die Förderung von Langzeitarbeitslosen gestrichen habe, wie Betroffene in "WISO" berichten. Ein Fallmanager verlangte vorab einen Arbeitsvertrag. Der Arbeitslose lief so Gefahr, auf den Kosten für die privateVermittlung sitzen zu bleiben.
Private Jobvermittler erhalten über die Vermittlungsgutscheine bis zu 2000 Euro von der Arbeitsagentur, wenn sie einen Arbeitslosen erfolgreich vermitteln.

Mehr Informationen dazu in der "WISO" Sendung am Montag, 25. September 2006, um 19.25 Uhr. Es moderiert Michael Opoczynski.

Quelle: ZDF