TVextra

Aktuelle Pressemeldungen der TV-Sender und News aus der TVextra-Redaktion

27.10.06

ARD-Programmchef Struve verteidigt Harald Schmidt

ARD-Programmchef Günter Struve hat die zuletzt mäßigen Quoten von Harald Schmidts Late-Night-Talk verteidigt. Der in Dortmund erscheinenden Westfälischen Rundschau (Samstagsausgabe) sagte er: "Harald Schmidt ist nicht für die Quote eingekauft worden." Seine Stärke bestehe darin, dass er dem Ersten eine junge, gut ausgebildete Klientel bringe, "die mit anderen Sendungen bei uns schwer zu erreichen sind", sagte Struve.

Zugleich bestätigte er einen Medienbericht, dem zufolge Harald Schmidt den ARD-Klassiker "Pssst...!" aus den 90er-Jahren im Ersten wiederbelebt. Die 25-minütige Comedy-Rateshow starte im Februar 2007 im Vorabendprogramm.

Generell sieht Struve das Erste so stark am Markt wie seit 1998 nicht mehr. Bei der Unterhaltung habe die ARD Marktanteile zurückgewonnen. Als Beispiele für neue, erfolgreiche Formate nannte Struve "Frag doch mal die Maus", "Der große Pisa-Test" und "Die große Show der Naturwunder".

Für die größte Konkurrenz für die ARD-Krimis "Tatort" und "Polizeiruf 110" am Sonntagabend hält Struve nicht die zunehmend populären US-Krimis, sondern die frauenorientierten ZDF-Reihen "Rosamunde Pilcher" und "Inga Lindström".

Quelle: Westfälische Rundschau