TVextra

Aktuelle Pressemeldungen der TV-Sender und News aus der TVextra-Redaktion

24.11.06

"Wer wird Millionär?": Promis erspielten 1,141 Mio. Euro

Anke Engelke (40), Maria Furtwängler (40), Ralf Schumacher (31) und Peter Kloeppel (48) erspielten beim "Wer wird Millionär? - Prominentenspecial" am Donnerstag, 23. November, einen Gewinn von insgesamt 1.141.000 EUR für die "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.". Peter Kloeppel und Anke Engelke gewannen jeweils 500.000 EUR. Ralf Schumacher machte mit 125.000 EUR das Rennen. Maria Furtwängler erspielte 16.000 EUR.

Als erster Kandidatin schaffte es Anke Engelke auf den "heißen Stuhl". Intelligent spielte sich die Comedy-Queen unter Einsatz ihrer drei Joker bis zur 1 Million-Euro-Frage. "Wer steht auf der ´Roten Liste´ gefährdeter Tiere Deutschlands?" A: Hausschaf, B: Hausmaus, C: Haustaube, D: Hausratte (richtige Antwort D). "Rote Listen sind nicht mein Thema, bitte überweisen Sie 500.000 EUR an den Spendenmarathon, ich steige aus," so die glückliche Anke Engelke.

Dann kam Peter Kloeppel ins Spiel. Der RTL-Chefredakteur gewann bereits vor sechs Jahren 500.000 DM und stand unter Erfolgsdruck: Doch er kam unter Einsatz seiner Joker bis zur 1 Million-Euro-Frage: "Wofür steht das ´Sint´ in Sintflut?" A: Strafe, B: immerwährend, C: siebente, D: Gott (richtige Antwort B). Für die Kinder ging er kein Risiko ein, stieg aus und gewann 500.000 EUR.

Nun folgte Maria Furtwängler. Charmant spielte sie sich bis zur 500.000 Euro-Frage: "Am Anfang des Kinderbuches von Astrid Lindgren heißt es über Pippi Langstrumpf: ´Sie war...´? A: sieben Jahre alt, B: neun Jahre alt, C: elf Jahre alt, D: dreizehn Jahre alt (richtige Antwort B). Maria Furtwängler hatte noch ihren Telefonjoker und ihr Bauchgefühl tendierte zu "neun Jahre". Doch die Schauspielerin wählte ohne Jokereinsatz die falsche Antwort C "elf Jahre" und gewann immerhin noch 16.000 EUR.

Dann kam Formel 1-Pilot Ralf Schumacher ins Rennen. Der jüngste Kandidat spielte unter Einsatz seiner Joker clever bis zur 500.000 Euro-Frage: "Wo kommen Kopulierhippen zum Einsatz?" A: Kfz-Werkstatt, B: Baumschule, C: Tiefbau, D: Empfängnisverhütung (richtige Antwort B). Ralf Schumacher ging für den guten Zweck kein Risiko ein, stieg aus und machte mit 125.000 EUR das Rennen.

Quelle: RTL