TVextra

Aktuelle Pressemeldungen der TV-Sender und News aus der TVextra-Redaktion

4.12.06

"Post Mortem": neue RTL-Serie mit Hannes Jaenicke

Mit "Post Mortem" zeigt RTL ab Donnerstag, 18. Januar, 20.15 Uhr, eine neue Serie, die unter die Haut geht. Verbrechen, Unfall, Selbstmord oder natürlicher Exitus, eiskalter Mord oder Affekt-Tat aus Leidenschaft - das fünfköpfige Team um den leitenden Oberarzt Dr. Daniel Koch (Hannes Jaenicke) am Kölner Institut für Rechtsmedizin (IFR) spricht die Sprache der Toten. Zusammen mit Dr. Vera Bergmann (Anne Cathrin Buhtz), Dr. Thomas Renner (Charly Hübner), Frederick Peyn (Mirko Lang), und Dr. Carolin Moritz (Therese Hämer) unterstützt Koch die Arbeit von Kommissar Brandt (Tilo Nest).

In der Pilotfolge "Familiengrab" werden bei Bauarbeiten drei Leichen gefunden. Die Opfer, ein Mann, eine Frau und ein Baby, wurden vor drei Jahren ermordet und auf dem Gelände verscharrt. Das Team der Rechtsmedizin steht vor einem Rätsel. Warum wurden beiden erwachsenen Opfern die Arme amputiert? Und warum hat niemand die Familie als vermisst gemeldet? Die Spuren führen zu einem lange zurückliegenden Fall von Kindesentführung.

Hannes Jaenicke sagt zur Vorbereitung auf die Rolle: "Ich habe alle Serien und alle Kinofilme gesehen, in denen das Genre bedient wird. Wir haben echte Rechtsmediziner am Set gehabt, die uns eingehend beraten haben, darunter Marc Benecke, der hier in Deutschland eine absolute Koryphäe ist. Rechtsmediziner gehen mit ihren Fällen so selbstverständlich um wie ein Zahnarzt, der dir in den Mund guckt."

Im Auftrag von RTL produzierte Sony Pictures neun Folgen zu je 45 Minuten. Regie bei den ersten fünf Folgen führte Thomas Jauch ("Tatort: Nicht jugendfrei"). Die Serie basiert auf dem gleichnamigen RTL-Movie aus dem Jahr 1996.

Quelle: RTL