TVextra

Aktuelle Pressemeldungen der TV-Sender und News aus der TVextra-Redaktion

3.2.07

Unterhaltung in der ARD 2007: Quiz mit Pilawa, Gala für Schmidt

Harald Schmidt wird im Sommer 50. Grund genug für die ARD, Deutschlands Chefzyniker anlässlich des 18. Augusts eine Geburtstagsshow zu schenken. «Ich konnte mich nicht dagegen wehren», sagte Schmidt am Freitag in Hamburg bei der Präsentation des ARD-Unterhaltungsprogramms für 2007. Darüber hinaus will der öffentlich-rechtliche Fernsehsender sein Angebot im Bereich der Wissens- und Quizshows am Donnerstagabend ausbauen. Der Samstagabend steht laut ARD-Koordinatorin für Unterhaltung, Verena Kulenkampff, weiterhin im Zeichen der großen Shows mit Florian Silbereisen, Jörg Pilawa und Frank Elstner. Damit soll der Zuschauerzuwachs von 2006 fortsetzt werden.

Die WDR-Gala zum 50. Geburtstag von Schmidt soll überwiegend aus Rückblicken auf dessen 18 Jahre dauernde TV-Karriere bestehen. «Alles, was ich jemals irgendwo gesagt habe, wird jetzt wieder erbarmungslos rausgeholt», verriet Schmidt, der ansonsten nicht wisse, was in der Show passiere. Zunächst freue er sich auf die zwölf neuen Folgen von «Pssst», die am 20. Februar (18.50 Uhr) in der ARD starten. Das Rateformat lief bereits vor gut 15 Jahren im WDR 80 Mal. Im Erfolgsfall plant die ARD weitere Ausgaben im Herbst. Im Rateteam u.a.: Herbert Feuerstein, Oliver Pocher und Frank Plasberg.

Zu seiner bevorstehenden Vertragsverlängerung betonte Schmidt, dass er eine Entscheidung am Montag bei der ARD-Intendantentagung erwarte. «Der Vertrag liegt jetzt in der Aktenmappe von Fritz Pleitgen - ausgehandelt», erklärte der Late-Night-Talker, der nach eigenen Angaben bereits «seit Jahren keinen» Kontrakt mehr verhandelt beziehungsweise gelesen habe. Diese Arbeit erledige sein Geschäftspartner Fred Kogel. Der neue ARD-Vertrag beinhalte über 40 Ausgaben der «Harald Schmidt Show» sowie weitere Moderationstätigkeiten («Pssst»). Möglich sei auch eine Wiederbelebung von «Waldi und Harry» während der Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking.

Der Sender setzt in diesem Jahr am Donnerstagabend erneut auf Wissens- und Quizshows. So erwarten den Zuschauer neue Folgen von «Die große Show der Naturwunder» mit Elstner und Ranga Yogeshwar sowie von «Star Quiz» und «Der große Erziehungstest» mit Pilawa. Dann befindet sich das Erste in Konkurrenz zum ZDF: Die Mainzer wollen ebenfalls den Donnerstagabend nutzen, um eine neue Wissensshow mit Johannes B. Kerner zu lancieren.

Am Samstagabend gehen Kulenkampff zufolge abermals Silbereisen («Feste der Volksmusik»), Pilawa («PISA», «Frag doch mal die Maus»), Elstner («Verstehen Sie Spaß?») und Andy Borg («Musikantenstadl») auf Quotenfang. Außerdem sei neben dem «Eurovision Song Contest» der «Eurovision Dance Contest» (in Koproduktion mit der BBC) geplant. Zudem gibt es neue Folgen von «Scheibenwischer», «Bei Krömers» und «Roglers rasendes Kabarett: Extraklasse» komplettieren sowie die Talks «Beckmann» und «Menschen bei Maischberger».

Obwohl das Erste 2006 laut Kulenkampff «lediglich 7 Prozent aller Unterhaltungssendungen im deutschen TV anbot, entfielen auf dieses Angebot 13 Prozent des Unterhaltungskonsums der Zuschauer». Den größten Beitrag hätten die Quiz-, Wissens- und Unterhaltungsshow mit knapp einem Drittel der Nachfrage (32 Prozent) geleistet vor den Talk- (28 Prozent) und Musik-Sendungen (27 Prozent). Ziel für 2007 sei es, an die Einschaltquoten vom Vorjahr anzuknüpfen. Dort erreichte die ARD am Donnerstagabend (20.15 Uhr) durchschnittlich 16,6 Prozent Marktanteil und am Samstagabend (20.15) 18,9 Prozent.

Quelle: ddp